Angebote zu "Rückkehr" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Rückkehr der Wohnmaschinen
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Rückkehr der Wohnmaschinen ab 26.99 € als pdf eBook: Sozialer Wohnungsbau und Gentrifizierung in London. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Sozialwissenschaften,

Anbieter: hugendubel
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Rückkehr der Wohnmaschinen
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Rückkehr der Wohnmaschinen ab 29.8 € als Taschenbuch: Sozialer Wohnungsbau und Gentrifizierung in London. Aus dem Bereich: Bücher, Kunst & Musik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Rückkehr der Wohnmaschinen
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Rückkehr der Wohnmaschinen ab 29.8 EURO Sozialer Wohnungsbau und Gentrifizierung in London

Anbieter: ebook.de
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Rückkehr der Wohnmaschinen
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Rückkehr der Wohnmaschinen ab 26.99 EURO Sozialer Wohnungsbau und Gentrifizierung in London

Anbieter: ebook.de
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Sozialer Wohnungsbau im städtischen Raum Chinas
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Die Thematik, die Stadtbevölkerung angemessen mit Wohnraum zu versorgen, stellt kontinuierlich Herausforderungen an die chinesische Regierung. Trotz der früheren Überzeugung, dass Wohnraum niemals zum Instrument der Ausbeutung im Zuge der Wohnungsreform in China wird, ist genau dieser Umstand eingetroffen. Die Stadtbevölkerung sieht sich seit der Privatisierung des einst staatlichen Mietwohnungsbestandes mit überteuerten Wohnungspreisen konfrontiert. Wie schwer die hohen Immobilienpreise die Bevölkerung belasten, gibt die diesjährigen Onlineumfrage unter dem Titel ¿Nationale zwei Konferenzen 2011 - Ich teile meine Wünsche dem Ministerpräsidenten mit¿ (2011 quanguo lianghui - wo xiang zongli shuo yuanwang) wieder. Die Mehrheit der Befragten (80.959 von 148.965 Stimmen) erhofft sich für das Jahr 2011 eine Regulierung und Kontrolle der Wohnungspreise. Zudem wünschten sich die befragten Personen, dass preiswerter Wohnraum geschaffen wird. Deshalb richtet die Regierung das Augenmerk darauf, 10 Millionen subventionierter Wohneinheiten 2011 und weitere 26 Millionen bis Ende 2015 bereitzustellen. In den nächsten fünf Jahren hat die öffentliche Hand die Aufgabe, parallel zum frei finanzierten Wohnungsmarkt, ein soziales Wohnraumförderungssystem für einkommensschwache Haushalte zu entwickeln. Anstelle eines kontinuierlichen Rückzuges des Staates aus der ¿Wohlfahrtspolitik¿, der bis zu Beginn des 21. Jahrhunderts zu verzeichnen war, kann nunmehr eine Rückkehr zur einstigen Wohnraumförderung beobachtet werden. Yu Jian ?? spricht in Anbetracht der Ereignisse von einer ¿zweimaligen Reform¿ (liangci geming) und ¿erneuten Reform der Reform, wiederholten Korrektur der Korrektur¿ (geming de zai geming, jiuzheng de zai jiuzheng). Während der Wohnungsreform wandelte die Regierung staatliche Mietwohnungen in frei finanzierte Wohnungen um und verfolgte die Entwicklung eines freien Wohnungsmarktes. In einem zweiten Schritt wählte die öffentliche Hand den sozialen Wohnungsbau als Reparaturbetrieb negativer wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Entwicklung und verfolgt seitdem die Entwicklung sozialer Wohnraumförderung. Die Aktivitäten preiswerten Wohnraum zu schaffen, sind in den letzten zehn Jahren deshalb sehr vielschichtig und haben Pilotcharakter. Die Regierung stellt eine Bandbreite an Subventionsformen bereit, die an unterschiedliche Förderungstatbestände anknüpfen und für verschiedene Einkommensgruppen konzipiert sind. Das erste [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Don Camillo & Peppone Edition  Special Edition ...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

'Don Camillo und Peppone' Don Camillo, der katholische Pfarrer von heißem Blut und lockerer Faust, und sein nicht minder schlagkräftiger Gegner Peppone, der kommunistische Bürgermeister, wollen beide ihr Dorf glücklich machen - nur ihre Weg sind völlig verschieden. Wenn Don Camillo und Peppone aufeinander treffen, gibt es immer einen deftigen Streit und manchmal eine heftige Keilerei. 'Jesus, traue diesen Roten nicht', warnt der Dorfpfarrer seinen Herrn, der ihn stets an die Würde seines Amtes erinnert. Laufzeit: 102 Minuten Produktionsjahr: 1952 Regie: Julien Duvivier Darsteller: Franco Interlenghi, Vera Talqui; 'Don Camillos Rückkehr' Don Camillo, der wackere Streiter und gottesfürchtige Priester, verbannt in eine neue Gemeinde im Gebirge, ist zutiefst verzweifelt. Mürrisch und einsilbig ist die argwöhnische Haushälterin, und die Gemeinde ist auch nicht besser. Selbst der liebe Herrgott würdigt ihn keines Wortes mehr. Unten im Tal ist auch nicht alles so, wie es einst war. Peppone, der kommunistische Bürgermeister, vermisst Don Camillo an allen Ecken und Enden. Er ruht nicht eher, bis er beim Bischof die Rückkehr seines vielgeliebten Gegners persönlich durchgesetzt hat. Und wieder nimmt das alte Spiel wie in alten Tagen seinen Lauf...Bis in der Stunde der Not, als das Dorf überschwemmt wird, die beiden ungleichen Brüder Frieden schließen und Schulter an Schulter verbissen gegen den Tod und das Ertrinken kämpfen. Laufzeit: 90 Minuten Produktionsjahr: 1953 Regie: Julien Duvivier Darsteller: Leda Gloria, Paolo Stoppa, Charles Vissies; 'Die große Schlacht des Don Camillo' Don Camillo und Peppone streiten sich wieder. Hauptanlass ihres Fights bildet diesmal die Wahlschlacht vor den Parlamentswahlen, zu denen Peppone als Kandidat der Kommunisten aufgestellt wurde. Versteht sich, dass Don Camillo seinerseits nicht nur an der Niederlage der Gegenpartei, sondern mehr noch an der Blamage für seinen alten Feindfreund arbeitet. Der hingegen ist zeitweise recht abgelenkt durch eine junge, attraktive Genossin, seine Sekretärin, die zwar absolut linientreu, doch gegen gewissen sentimentale Schwächen nicht unempfindlich ist. Trotz einer unablässigen Folge gegenseitiger Streiche und mutwilliger Späße siegt Peppone im Wahlkampf und soll als Abgeordneter nach Rom gegen. Auf dem Bahnhof nimmt er zwiespältigen Herzens Abschied von seiner Dorfgemeinde. In der nächsten Station aber wartet Don Camillo, um seinem Feind-Freund Lebewohl zu sagen. Als der Zug sich endlich in Bewegung setzt, bleibt statt einer - zwei Gestalten zurück. Auf alten Fahrrädern verschwinden sie im Renntempo in Richtung Brescello. Sie nehmen den Kampf wieder auf. Laufzeit: 97 Minuten Produktionsjahr: 1955 Regie: Carmine Gallone Darsteller: Leda Gloria, Claude Sylvain, Saro Urzi; 'Hochwürden Don Camillo' Don Camillo, inzwischen zum Monsignore befördert, und Peppone, jetzt in den Reihen der kommunistischen Senatoren zu finden, tragen eine neue Runde ihres im Grunde der Feindseligkeit entbehrenden Kampfes aus. Weltanschaulich sind sie Gegner, gleichwohl verbindet sie persönlich ein ziemlich herzliches Verhältnis. Von Rom aus werden sie in ihren alten Wirkungskreis Brescello beordert, dort fallen wie einst die kleinen und großen Sorgen des Städtchens an. Um den sozialen Wohnungsbau geht es diesmal und um die Frage, ob Peppones Sohn kirchlich getraut wird. Das dabei des Monsignores Kleider gestohlen werden, und Peppone im Lotto gewinnt, macht, wie man sehen wird, die Sache ebenfalls nicht leichter. Auch verweigert Don Camillo bei einer Beerdigung das Glockengeläute weil der Leichenzug nicht in der Kirche haltmacht. Schließlich bewirkt einer des anderen Rückkehr nach Rom, denn sowohl der Monsignore als auch der Senator halten es für gefährlich, dem Gegenspieler die Leute von Brescello allein zu überlassen. Laufzeit: 113 Minuten Produktionsjahr: 1961 Regie: Carmine Gallone Darsteller: Leda Gloria, Gina Rovere; 'Genosse Don Camillo' Hochwürden Don Camillo hat bereits seit Jahren einen heroischen Kampf gegen die Machtansprüche seines dörflichen Kontrahenten geführt: den kommunistischen Bürgermeister seines Ortes, Peppone. In diesem Kampf war Don Camillo sehr oft gezwungen, sehr zum Ärger Christi, der ihm vom Kreuz hinterm

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Don Camillo & Peppone Edition  [5 BRs]
46,99 € *
ggf. zzgl. Versand

'Don Camillo und Peppone' Don Camillo, der katholische Pfarrer von heißem Blut und lockerer Faust, und sein nicht minder schlagkräftiger Gegner Peppone, der kommunistische Bürgermeister, wollen beide ihr Dorf glücklich machen - nur ihre Weg sind völlig verschieden. Wenn Don Camillo und Peppone aufeinander treffen, gibt es immer einen deftigen Streit und manchmal eine heftige Keilerei. 'Jesus, traue diesen Roten nicht', warnt der Dorfpfarrer seinen Herrn, der ihn stets an die Würde seines Amtes erinnert. Laufzeit: 102 Minuten Produktionsjahr: 1952 Regie: Julien Duvivier Darsteller: Franco Interlenghi, Vera Talqui; 'Don Camillos Rückkehr' Don Camillo, der wackere Streiter und gottesfürchtige Priester, verbannt in eine neue Gemeinde im Gebirge, ist zutiefst verzweifelt. Mürrisch und einsilbig ist die argwöhnische Haushälterin, und die Gemeinde ist auch nicht besser. Selbst der liebe Herrgott würdigt ihn keines Wortes mehr. Unten im Tal ist auch nicht alles so, wie es einst war. Peppone, der kommunistische Bürgermeister, vermisst Don Camillo an allen Ecken und Enden. Er ruht nicht eher, bis er beim Bischof die Rückkehr seines vielgeliebten Gegners persönlich durchgesetzt hat. Und wieder nimmt das alte Spiel wie in alten Tagen seinen Lauf...Bis in der Stunde der Not, als das Dorf überschwemmt wird, die beiden ungleichen Brüder Frieden schließen und Schulter an Schulter verbissen gegen den Tod und das Ertrinken kämpfen. Laufzeit: 106 Minuten Produktionsjahr: 1953 Regie: Julien Duvivier Darsteller: Leda Gloria, Paolo Stoppa, Charles Vissies; 'Die große Schlacht des Don Camillo' Don Camillo und Peppone streiten sich wieder. Hauptanlass ihres Fights bildet diesmal die Wahlschlacht vor den Parlamentswahlen, zu denen Peppone als Kandidat der Kommunisten aufgestellt wurde. Versteht sich, dass Don Camillo seinerseits nicht nur an der Niederlage der Gegenpartei, sondern mehr noch an der Blamage für seinen alten Feindfreund arbeitet. Der hingegen ist zeitweise recht abgelenkt durch eine junge, attraktive Genossin, seine Sekretärin, die zwar absolut linientreu, doch gegen gewissen sentimentale Schwächen nicht unempfindlich ist. Trotz einer unablässigen Folge gegenseitiger Streiche und mutwilliger Späße siegt Peppone im Wahlkampf und soll als Abgeordneter nach Rom gegen. Auf dem Bahnhof nimmt er zwiespältigen Herzens Abschied von seiner Dorfgemeinde. In der nächsten Station aber wartet Don Camillo, um seinem Feind-Freund Lebewohl zu sagen. Als der Zug sich endlich in Bewegung setzt, bleibt statt einer - zwei Gestalten zurück. Auf alten Fahrrädern verschwinden sie im Renntempo in Richtung Brescello. Sie nehmen den Kampf wieder auf. Laufzeit: 96 Minuten Produktionsjahr: 1955 Regie: Carmine Gallone Darsteller: Leda Gloria, Claude Sylvain, Saro Urzi; 'Hochwürden Don Camillo' Don Camillo, inzwischen zum Monsignore befördert, und Peppone, jetzt in den Reihen der kommunistischen Senatoren zu finden, tragen eine neue Runde ihres im Grunde der Feindseligkeit entbehrenden Kampfes aus. Weltanschaulich sind sie Gegner, gleichwohl verbindet sie persönlich ein ziemlich herzliches Verhältnis. Von Rom aus werden sie in ihren alten Wirkungskreis Brescello beordert, dort fallen wie einst die kleinen und großen Sorgen des Städtchens an. Um den sozialen Wohnungsbau geht es diesmal und um die Frage, ob Peppones Sohn kirchlich getraut wird. Das dabei des Monsignores Kleider gestohlen werden, und Peppone im Lotto gewinnt, macht, wie man sehen wird, die Sache ebenfalls nicht leichter. Auch verweigert Don Camillo bei einer Beerdigung das Glockengeläute weil der Leichenzug nicht in der Kirche haltmacht. Schließlich bewirkt einer des anderen Rückkehr nach Rom, denn sowohl der Monsignore als auch der Senator halten es für gefährlich, dem Gegenspieler die Leute von Brescello allein zu überlassen. Laufzeit: 114 Minuten Produktionsjahr: 1961 Regie: Carmine Gallone Darsteller: Leda Gloria, Gina Rovere; 'Genosse Don Camillo' Hochwürden Don Camillo hat bereits seit Jahren einen heroischen Kampf gegen die Machtansprüche seines dörflichen Kontrahenten geführt: den kommunistischen Bürgermeister seines Ortes, Peppone. In diesem Kampf war Don Camillo sehr oft gezwungen, sehr zum Ärger Christi, der ihm vom Kreuz hinterm

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Don Camillo & Peppone Edition  Special Edition ...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

'Don Camillo und Peppone' Don Camillo, der katholische Pfarrer von heißem Blut und lockerer Faust, und sein nicht minder schlagkräftiger Gegner Peppone, der kommunistische Bürgermeister, wollen beide ihr Dorf glücklich machen - nur ihre Weg sind völlig verschieden. Wenn Don Camillo und Peppone aufeinander treffen, gibt es immer einen deftigen Streit und manchmal eine heftige Keilerei. 'Jesus, traue diesen Roten nicht', warnt der Dorfpfarrer seinen Herrn, der ihn stets an die Würde seines Amtes erinnert. Laufzeit: 102 Minuten Produktionsjahr: 1952 Regie: Julien Duvivier Darsteller: Franco Interlenghi, Vera Talqui; 'Don Camillos Rückkehr' Don Camillo, der wackere Streiter und gottesfürchtige Priester, verbannt in eine neue Gemeinde im Gebirge, ist zutiefst verzweifelt. Mürrisch und einsilbig ist die argwöhnische Haushälterin, und die Gemeinde ist auch nicht besser. Selbst der liebe Herrgott würdigt ihn keines Wortes mehr. Unten im Tal ist auch nicht alles so, wie es einst war. Peppone, der kommunistische Bürgermeister, vermisst Don Camillo an allen Ecken und Enden. Er ruht nicht eher, bis er beim Bischof die Rückkehr seines vielgeliebten Gegners persönlich durchgesetzt hat. Und wieder nimmt das alte Spiel wie in alten Tagen seinen Lauf...Bis in der Stunde der Not, als das Dorf überschwemmt wird, die beiden ungleichen Brüder Frieden schließen und Schulter an Schulter verbissen gegen den Tod und das Ertrinken kämpfen. Laufzeit: 90 Minuten Produktionsjahr: 1953 Regie: Julien Duvivier Darsteller: Leda Gloria, Paolo Stoppa, Charles Vissies; 'Die große Schlacht des Don Camillo' Don Camillo und Peppone streiten sich wieder. Hauptanlass ihres Fights bildet diesmal die Wahlschlacht vor den Parlamentswahlen, zu denen Peppone als Kandidat der Kommunisten aufgestellt wurde. Versteht sich, dass Don Camillo seinerseits nicht nur an der Niederlage der Gegenpartei, sondern mehr noch an der Blamage für seinen alten Feindfreund arbeitet. Der hingegen ist zeitweise recht abgelenkt durch eine junge, attraktive Genossin, seine Sekretärin, die zwar absolut linientreu, doch gegen gewissen sentimentale Schwächen nicht unempfindlich ist. Trotz einer unablässigen Folge gegenseitiger Streiche und mutwilliger Späße siegt Peppone im Wahlkampf und soll als Abgeordneter nach Rom gegen. Auf dem Bahnhof nimmt er zwiespältigen Herzens Abschied von seiner Dorfgemeinde. In der nächsten Station aber wartet Don Camillo, um seinem Feind-Freund Lebewohl zu sagen. Als der Zug sich endlich in Bewegung setzt, bleibt statt einer - zwei Gestalten zurück. Auf alten Fahrrädern verschwinden sie im Renntempo in Richtung Brescello. Sie nehmen den Kampf wieder auf. Laufzeit: 97 Minuten Produktionsjahr: 1955 Regie: Carmine Gallone Darsteller: Leda Gloria, Claude Sylvain, Saro Urzi; 'Hochwürden Don Camillo' Don Camillo, inzwischen zum Monsignore befördert, und Peppone, jetzt in den Reihen der kommunistischen Senatoren zu finden, tragen eine neue Runde ihres im Grunde der Feindseligkeit entbehrenden Kampfes aus. Weltanschaulich sind sie Gegner, gleichwohl verbindet sie persönlich ein ziemlich herzliches Verhältnis. Von Rom aus werden sie in ihren alten Wirkungskreis Brescello beordert, dort fallen wie einst die kleinen und großen Sorgen des Städtchens an. Um den sozialen Wohnungsbau geht es diesmal und um die Frage, ob Peppones Sohn kirchlich getraut wird. Das dabei des Monsignores Kleider gestohlen werden, und Peppone im Lotto gewinnt, macht, wie man sehen wird, die Sache ebenfalls nicht leichter. Auch verweigert Don Camillo bei einer Beerdigung das Glockengeläute weil der Leichenzug nicht in der Kirche haltmacht. Schließlich bewirkt einer des anderen Rückkehr nach Rom, denn sowohl der Monsignore als auch der Senator halten es für gefährlich, dem Gegenspieler die Leute von Brescello allein zu überlassen. Laufzeit: 113 Minuten Produktionsjahr: 1961 Regie: Carmine Gallone Darsteller: Leda Gloria, Gina Rovere; 'Genosse Don Camillo' Hochwürden Don Camillo hat bereits seit Jahren einen heroischen Kampf gegen die Machtansprüche seines dörflichen Kontrahenten geführt: den kommunistischen Bürgermeister seines Ortes, Peppone. In diesem Kampf war Don Camillo sehr oft gezwungen, sehr zum Ärger Christi, der ihm vom Kreuz hinterm

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Don Camillo & Peppone Edition  [5 BRs]
56,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

'Don Camillo und Peppone' Don Camillo, der katholische Pfarrer von heissem Blut und lockerer Faust, und sein nicht minder schlagkräftiger Gegner Peppone, der kommunistische Bürgermeister, wollen beide ihr Dorf glücklich machen - nur ihre Weg sind völlig verschieden. Wenn Don Camillo und Peppone aufeinander treffen, gibt es immer einen deftigen Streit und manchmal eine heftige Keilerei. 'Jesus, traue diesen Roten nicht', warnt der Dorfpfarrer seinen Herrn, der ihn stets an die Würde seines Amtes erinnert. Laufzeit: 102 Minuten Produktionsjahr: 1952 Regie: Julien Duvivier Darsteller: Franco Interlenghi, Vera Talqui; 'Don Camillos Rückkehr' Don Camillo, der wackere Streiter und gottesfürchtige Priester, verbannt in eine neue Gemeinde im Gebirge, ist zutiefst verzweifelt. Mürrisch und einsilbig ist die argwöhnische Haushälterin, und die Gemeinde ist auch nicht besser. Selbst der liebe Herrgott würdigt ihn keines Wortes mehr. Unten im Tal ist auch nicht alles so, wie es einst war. Peppone, der kommunistische Bürgermeister, vermisst Don Camillo an allen Ecken und Enden. Er ruht nicht eher, bis er beim Bischof die Rückkehr seines vielgeliebten Gegners persönlich durchgesetzt hat. Und wieder nimmt das alte Spiel wie in alten Tagen seinen Lauf...Bis in der Stunde der Not, als das Dorf überschwemmt wird, die beiden ungleichen Brüder Frieden schliessen und Schulter an Schulter verbissen gegen den Tod und das Ertrinken kämpfen. Laufzeit: 106 Minuten Produktionsjahr: 1953 Regie: Julien Duvivier Darsteller: Leda Gloria, Paolo Stoppa, Charles Vissies; 'Die grosse Schlacht des Don Camillo' Don Camillo und Peppone streiten sich wieder. Hauptanlass ihres Fights bildet diesmal die Wahlschlacht vor den Parlamentswahlen, zu denen Peppone als Kandidat der Kommunisten aufgestellt wurde. Versteht sich, dass Don Camillo seinerseits nicht nur an der Niederlage der Gegenpartei, sondern mehr noch an der Blamage für seinen alten Feindfreund arbeitet. Der hingegen ist zeitweise recht abgelenkt durch eine junge, attraktive Genossin, seine Sekretärin, die zwar absolut linientreu, doch gegen gewissen sentimentale Schwächen nicht unempfindlich ist. Trotz einer unablässigen Folge gegenseitiger Streiche und mutwilliger Spässe siegt Peppone im Wahlkampf und soll als Abgeordneter nach Rom gegen. Auf dem Bahnhof nimmt er zwiespältigen Herzens Abschied von seiner Dorfgemeinde. In der nächsten Station aber wartet Don Camillo, um seinem Feind-Freund Lebewohl zu sagen. Als der Zug sich endlich in Bewegung setzt, bleibt statt einer - zwei Gestalten zurück. Auf alten Fahrrädern verschwinden sie im Renntempo in Richtung Brescello. Sie nehmen den Kampf wieder auf. Laufzeit: 96 Minuten Produktionsjahr: 1955 Regie: Carmine Gallone Darsteller: Leda Gloria, Claude Sylvain, Saro Urzi; 'Hochwürden Don Camillo' Don Camillo, inzwischen zum Monsignore befördert, und Peppone, jetzt in den Reihen der kommunistischen Senatoren zu finden, tragen eine neue Runde ihres im Grunde der Feindseligkeit entbehrenden Kampfes aus. Weltanschaulich sind sie Gegner, gleichwohl verbindet sie persönlich ein ziemlich herzliches Verhältnis. Von Rom aus werden sie in ihren alten Wirkungskreis Brescello beordert, dort fallen wie einst die kleinen und grossen Sorgen des Städtchens an. Um den sozialen Wohnungsbau geht es diesmal und um die Frage, ob Peppones Sohn kirchlich getraut wird. Das dabei des Monsignores Kleider gestohlen werden, und Peppone im Lotto gewinnt, macht, wie man sehen wird, die Sache ebenfalls nicht leichter. Auch verweigert Don Camillo bei einer Beerdigung das Glockengeläute weil der Leichenzug nicht in der Kirche haltmacht. Schliesslich bewirkt einer des anderen Rückkehr nach Rom, denn sowohl der Monsignore als auch der Senator halten es für gefährlich, dem Gegenspieler die Leute von Brescello allein zu überlassen. Laufzeit: 114 Minuten Produktionsjahr: 1961 Regie: Carmine Gallone Darsteller: Leda Gloria, Gina Rovere; 'Genosse Don Camillo' Hochwürden Don Camillo hat bereits seit Jahren einen heroischen Kampf gegen die Machtansprüche seines dörflichen Kontrahenten geführt: den kommunistischen Bürgermeister seines Ortes, Peppone. In diesem Kampf war Don Camillo sehr oft gezwungen, sehr zum Ärger Christi, der ihm vom Kreuz hinterm

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot